In dieser Woche hatte die Landtagsfraktion der freien Wähler ihre Klausurtagung bei uns im Landkreis. Am Dienstag, den 7. Januar wurden wir hier, mit vertretern der anderen Hilfsorganisationen eingeladen und konnten unsere Anliegen direkt bei den Abgeordneten anbringen.

Natürlich bestand auch die Möglichkeit sich mit den Vertretern der anderen Organisationen auszutauschen. Mit dabei waren z.B. die BRK-Bereitschaft, die Malteser, die Johanniter, die Feuerwehr und das THW.

Ganz interessant war es auch die Sorgen und Nöte der anderen mitzubekommen. Kreisbrandrat Heinfling brachte zum Beispiel vor, dass auch unser Landkreis zu wenig Plätze an den staatlichen Feuerwehrschulen bekommen hat.

Besonders gefreut hat uns, dass sich auch der stellvertretende Ministerpräsident extra Zeit für uns genommen hat!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar